Folge 30

mit Peter Lintl

Nahost-Experte der Stiftung Wissenschaft und Politik

Donald Trump hat im Januar seinen Plan für die Entschärfung des Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern vorgestellt. Israels Staatschef Netanjahu war auch mit dabei. Beide Politiker wollten den Plan innenpolitisch nutzen. Trump wollte vom Impeachment-Verfahren gegen ihn ablenken und Netanjahu wollte die Vorwürfen gegen ihn wegen Betrugs, Untreue und Korruption in den Hintergrund rücken.

Falls der Plan umgesetzt wird...was würde das für die Palästinenser bedeuten? Hätten sie dann noch weniger Rechte, wären die Spannungen zwischen ihnen und den Israelis noch größer als ohnehin schon?

Welche Rolle spielt Russland im Friedensprozess zwischen Israel und den Palästinensern?

Nun hat Israel in der Vergangenheit unter anderem schon die Golanhöhen annektiert und international rief dies keine Sanktionen gegen Israel hervor. Warum lässt die internationale Staatengemeinschaft Israel und Netanjahu so viel durchgehen?

Also kurz um: wie gehts weiter im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern?

Über diese Fragen habe ich mit Dr. Peter Lintl von der Stiftung Wissenschaft und Politik gesprochen.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now